Firmenname: S’NEXT Co., Ltd.

Firmenzentrale: 3-12- 7 Kitakase, Saiwai-ku, Kawasaki-shi, Kanagawa 212-0057, JAPAN

Geschäftsführer: Mitsuru Hosoo

Gegründet: November 2007

Kapital: 100 Millionen Yen

Geschäftsbereiche:
Lautsprecher OEM/ODM
Kopfhörer/Ohrhörer OEM/ODM
Audiosysteme OEM/ODM
Originalmarke “final”

<Unternehmens- & Markengeschichte>

|   1974 wurde „final“ gegründet
Final wurde 1974 vom verstorbenen Herrn Kanemori Takai gegründet. Das erste echte Produkt des Unternehmens war ein Tonabnehmer für Plattenspieler von Herrn Yoshihisa Mori, der für seine Tonabnehmerkonstruktionen berühmt war. Es handelte sich um eine bahnbrechende technische Leistung in Form einer achtförmigen Luftspule, bei der sowohl die Tonabnehmernadel als auch der Tragarm aus einem einzelnen einkarätigen Diamanten geschnitten war. Diese Konstruktion wurde hochgepriesen, da es weder Klebstoff noch einen Eisenkern gab und sie einen extrem klaren Klang erzeugte. Herr Takai begegnete Herrn Takashi, einem Audiotechniker mit beispiellosen Fähigkeiten und Ideen und begann ernsthaft mit der Entwicklung von Verstärkern, Lautsprechern und Plattenspielern unter dem Markennamen „final“. Herr Takai entwarf Konzepte und Herr Takashi kümmerte sich um die Durchführung. Das damals noch kleine mittelständische Unternehmen stellte angefangen von Tonabnehmern über Verstärker (Klangeingang) bis hin zu Lautsprechern (Klangausgang) fast alles her. Mit der Idee im Kopf, dass eine optimierte Konstruktion eines kompletten Audiosystems besser als der getrennte Absatz einzelner Komponenten sei, verkauften sie ihren Kunden komplette Audiosysteme, die sie dann so lange aufeinander abstimmten, bis der Kunde vollständig zufrieden war.

|   2007 wurde S’NEXT gegründet
Im Jahre 2007 gründete Herr Takai zusammen mit Herrn Yamaguchi die Firma S’NEXT als Tochterunternehmen von Molex, einem großen Unternehmen für Verbindungselemente. Herr Yamaguchi war der Präsident der Daiichi Tsushin Kogyo Ltd., einem Unternehmen, das als OEM für High-end Audiomarken und als Entwickler von SACD (Super Audio Compact Disc) ein hohes Ansehen genießt. Ziel war es, ein OEM (Orignal Equipment Manufacturer)-/ODM (Orignal Design Manufacturer)-Unternehmen zu gründen, das Lautsprecher, Kopfhörer und Ohrhörer produziert. Als großer Hersteller von Präzisions-Verbindungselementen lieferte Molex das Kapital und die Fertigungstechnologien, während sich ein Team von Ingenieuren von „final“ und Daiichi Tsushin Kogyo Ltd. um die technologische Entwicklung kümmerte. Gleich nach der Gründung hatte S’NEXT das Glück als OEM/ODM für einen großen Hersteller von Haushaltsgeräten ausgewählt zu werden. Seitdem wuchs das Unternehmen als ODM und ist zuständig für das Design, die Entwicklung, die Fertigung und hin und wieder den Verkauf von Lautsprechern, Kopfhörern sowie Ohrhörern für Kundenmarken. Parallel wurde die firmeneigene Marke „final audio design“ betreut. Unsere ODM-Kunden schätzen unsere Produktplanung, unsere Forschungsmethoden, den Entwicklungsprozess, unsere Ressourcen für die Entwicklung sowie unsere Fähigkeiten, optimale Treiber für jedes uns anvertraute Produkt zu entwickeln.

|   2009 Der Anfang von S’NEXTs „final audio design“
2009 entschied S’NEXT, neben der Tätigkeit als OEM/ODM, auch Ohrhörer und Kopfhörer seiner eigenen Marke zu verkaufen. „final&quot; diente als Markenname und wurde dann zu „final audio design“ umbenannt, um sich vom bestehenden Namen „final“ zu unterscheiden. Für das Gesamtkonzept und die Produktplanung waren Herr Takai und dann Herr Hosoo, der S’NEXT-Präsident, zuständig. Das Konstruktionsteam zusammen mit Herrn Takashi und Herrn Hosoo kümmerte sich um die Produktentwicklung, d.h. um die technologischen Entwicklungen und das Klang-Tuning.

2014 wird „final“ als S’NEXT Geschäftsbereich integriert
Nach dem Tod von Herrn Takai im Juni 2014 führte Herr Takashi als Mitbegründer von „final“ und Verantwortlicher für Technologie und Klang-Tuning nun „final“ mit dem S’NEXT Tochterunternehmen „final audio design“ zusammen.

|   2015 Unabhängigkeit von Molex – ein neues S’NEXT
Im Januar 2015 wurde S’NEXT mittels MBO (Management Buy-Out) durch das aktuelle Management-Team von Molex unabhängig. Zu dieser Zeit zog unsere Firmenzentrale von Shinagawa nach Kawasaki in die Präfektur Kanagawa um und wurde erweitert. Zur Erhöhung der Produktqualität und Erweiterung der Entwicklungsmöglichkeiten führten wir die Entwicklungsstandorte für die Produktion hochwertiger Geräte und Treiber zusammen. Von nun an wollen wir nicht nur Kopfhörer und Ohrhörer sondern eine breite Produktpalette herstellen, indem wir das Konstruktionsteam von S’NEXT mit der final-Technologie und der Digitaltechnologie von Daiichi Tsushin Kogyo Ltd. kombinieren. Mit dieser Absicht im Hinterkopf haben wir entschieden, ab Juni 2015 von der Marke „final audio design“ wieder zu „final“ zurückzukehren.